Lederarbeiten aus dem Hause Waldrian – Hommage an eine alte Handwerkskunst

Moderne Veredelungsverfahren anwenden und dabei alte Arbeitstraditionen bewahren – geht das? Wir finden: Ja, das geht!

Denn wir sind begeistert von moderner Technik und wir wenden diese mit großer Freude an. Aber dabei faszinieren uns ebenso althergebrachte und bewährte Arbeitsweisen aus Manufaktur-Berufen. Wie zum Beispiel das Lederhandwerk und insbesondere die Sattlerei.

Angewandt mit Akkuratesse

Auch wenn wir es nicht in einem Ausbildungsberuf gelernt haben, so haben wir uns an vielen Tagen und Nächten viele Techniken, Tricks und Kniffe angeeignet, welche bereits seit Jahrhunderten in der Lederverarbeitung erfolgreich angewandt werden. Und wir lernen ständig dazu…

Das Verarbeiten von Leder – eine uralte Handwerkskunst

Ganz besonders interessiert es uns, moderne und alte Arbeitstechniken miteinander zu verknüpfen. So schneiden wir zum Beispiel nach althergebrachten Arbeitstechniken edle Schlüsselanhänger aus Leder von Hand zu, vernähen diese mit alten Sattlernähmaschinen (zum Teil noch mit Fusspedal-Antrieb, die älteste Sattlernähmaschine dabei stammt aus dem vorletzten Jahrhundert, genau aus dem Jahre 1889. Schließlich veredeln und individualisieren wir die Schlüsselanhänger mit Hilfe einer hochmodernen Lasergraviermaschine.

Wer es traditioneller mag, dem prägen wir natürlich den Namen oder die Monogramm-Gravur mit einer mehr als 100-Jahre alten Messing-Prägeschrift tief in das Leder ein.

Sie haben einen Wunsch? Dann schreiben Sie uns an service@waldrian.de oder rufen Sie uns an unter 08233/780208 (Thomas Kerscher, Inhaber Fa. Waldrian)

Hier geht´s zu unserem Sattlerey-Onlineshop auf unserer Shop-Serviceseite fanshop4you.de (externer Link)

Arbeitsbeispiele aus unserer Sattlerey